Rosenheim: ÖDP-Chef Frankenberger kommt

+
Neuer ÖDP-Chef Sebastian Frankenberger kommt nach Rosenheim.

Rosenheim - Beim Bürgerentscheid zeigte sich im vergangenen Jahr, dass Bürger in der Politik mitbestimmen wollen. Sebastian Frankenberger will den Rosenheimern nun zeigen, wie dies künftig zu schaffen ist.

Der neugewählte Bundesvorsitzende der ÖDP, Sebastian Frankenberger, wird am 12. Mai um 19.30 Uhr im Gasthaus Höhensteiger einen Vortrag zum Thema „Direkte Demokratie“ halten und dabei erläutern, „wie man außerparlamenterisch mehr erreicht als die Landtagsopposition“. Frankenberger, der letztes Jahr durch das erfolgreiche Volksbegehren zum Nichtraucherschutz überregionales Aufsehen erregte, wird auf aktuelle Themen eingehen. Die 3. Startbahn im Großraum München und Olympia 2018 werden hierbei genauso diskutiert wie Stuttgart 21.

Inwiefern mehr Bürgerbeteiligung bei Großprojekten erreicht werden kann, möchte der Passauer erläutern. Frankenberger sieht z. B. in den Schlichtungsgesprächen zu Stuttgart 21 eine neue und viel versprechende Möglichkeit, wie Bürger und Verantwortliche eines Großprojekts Argumente austauschen und sich aufeinander zu bewegen können.

„Nur im demokratischen Dialog können künftig Großprojekte verwirklicht werden,“ sagt der 29jährige, der auch Mitglied im bayerischen Landesvorstand von "Mehr Demokratie" ist. Frankenberger setzt sich für die Einführung bundesweiter Volksentscheide ein und ist der Meinung, dass die Zeit reif sei, die Bürgerinnen und Bürger auch zwischen den Wahlen über wichtige Themen abstimmen zu lassen. „Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, dass die Bürger mitbestimmen wollen: Stuttgart 21, die Anti-Atom-Demos und der Gorleben- Protest machen das deutlich.“ Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Pressemitteilung  Kreisverband ÖDP

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser