Tag der offenen Tür kam gut an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Traditioneller Höhepunkt beim Tag der offenen Tür an der Hochschule Rosenheim: Beim „Brückenbauwettbwerb“ stellen Studierende der Fakultät für Holztechnik und Bau ihre Konstruktionskenntnisse unter Beweis. Im Bild die drei Siegerteams.

Rosenheim - Wie auch in den vergangenen Jahren wurde der Tag der offenen Tür an der Hochschule Rosenheim sehr gut angenommen.

Während sich die Schüler über das Lehrangebot informierten, kamen in diesem Jahr auch viele ältere Rosenheimer Bürger in die Hochschule, um Hörsäle, Werkstätten und Laboratorien zu erkunden. Viele freuten sich, „ihre“ Hochschule einmal genauer kennen zu lernen.

Die Schüler nutzten die Informationsmöglichkeiten über die insgesamt 23 Studiengänge, die die Hochschule Rosenheim anbietet. Studienberatung, Studierendenparlament und Studienfachberater gaben Auskunft über die einzelnen Studiengänge aber auch zu Fragen des Studierendenalltags, zu Studienfinanzierung oder Auslandsaufenthalten.

Hochschule: Tag der offenen Tür

Gut angenommen wurden die verschiedenen Experimente und Vorführungen beispielsweise bei der Kunststofftechnik, bei der Informatik oder Physik, mittels derer das Lehrangebot zum Teil recht laut veranschaulicht wurde. Bis in den Abend hinein ließen sich die Besucher Campus und Lehrangebot, Experimente und Vorführungen zeigen.

„Zum Tag der offenen Tür laden wir traditionellerweise Schüler ein, aber auch Lehrer, um über das Angebot der Hochschule Rosenheim zu informieren“ erklärt Professor Heinrich Köster, Präsident der Hochschule Rosenheim. „In diesem Jahr haben wir das Konzept etwas erweitert und ein buntes Programm aufgebaut mit vielen Vorführungen und Experimenten, um allen Interessierten die Vielseitigkeit und das Leben an der Hochschule Rosenheim vorzustellen“, so Köster weiter. „Das ist gut angekommen“.

Zwischen 14 und 20 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit, überall hineinzuschauen: Es gab Führungen durch das Computermuseum, eine Sonnenbeobachtung auf der Sternwarte, Hördemonstrationen im Labor für Schallmesstechnik, Experimente zu Lichttechnik und –gestaltung. Die Kunststofftechnik zeigte Spritzgusstechniken, im Labor für CNC-Technik wurden Türschilder gefräst, zwei Professorinnen veranstalteten unterhaltsame aber auch lehrreiche Physik-Experimente. Beim „Brückenbauwettbewerb“, traditioneller Höhepunkt des Tags der offenen Tür, stellten Studierende der Fakultät für Holztechnik und Bau ihre Konstruktionskenntnisse unter Beweis.

Pressemitteilung Hochschule Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser