Umfangreiche Fahndung der Waldkraiburger Polizei

Polizei nimmt Opferstock-Dieb (51) fest - kein Haftantrag!

+
Dieses Bild eines bei der Fahndung nach dem Opferstock-Dieb eingesetzten Hubschraubers schickte uns eine Leserin.
  • schließen

Pürten - Ausgerechnet am Ostersonntag schlug ein Opferstock-Dieb zu! Die Polizei nahm einen 51-Jährigen fest, der mittlerweile auch geständig war.

UPDATE, Montag 13.32 Uhr: Polizeimeldung

Am Sonntag wurde gegen 11.30 Uhr durch die unmittelbaren Anwohner der Pürtener Kirche ein akustischer Alarm wahrgenommen. Aufmerksame Mitteiler und Zeugen bemerkten kurz darauf eine männliche Person, die in Richtung Inn-Auen flüchtete und dabei, wie sich später herausstellte, einen aus der Kirche entwendeten Opferstock fallen ließ.

Durch eine Mitarbeiterin der Kirche wurde bei einer Nachschau innerhalb der Kirche festgestellt, dass ein Opferstock entwendet, ein anderer aufgebrochen und das gesammelte Geld hieraus entwendet worden war.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung unter Beteiligung mehrerer Streifenbesatzungen und eines Polizeihubschraubers konnte schließlich aufgrund der abgegebenen Täterbeschreibung durch eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Waldkraiburg ein 51-jähriger Tatverdächtiger festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Der Osteuropäer führte einen Teil der Tatbeute mit sich. Die restliche Beute wurde auf seinem Fluchtweg aufgefunden. Der Tatverdächtige räumte die Tat im Rahmen der Ermittlungen ein. Auf die Stellung eines Haftantrages gegen ihn wurde seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein verzichtet.

Die vom Täter erbeutete Summe an Bargeld beträgt etwa 85 Euro. Der durch die Tat entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Update, 19.10 Uhr: Neue Bilder des Hubschraubereinsatzes

Inzwischen erreichten die Redaktion von innsalzach24.de neue Fotos des Hubschraubereinsatzes über Kraiburg und Pürten.

Bilder unserer Leser vom Hubschraubereinsatz über Pürten

Die Erstmeldung, 14.25 Uhr:

"Der Opferstock der Pürtener Kirche war aufgebrochen worden und ein Betrag von etwa 20 bis 40 Euro gestohlen worden. Außerdem entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe", erläuterte ein Beamter der Polizeiinspektion Waldkraiburg, "nach dem flüchtigen Täter war daraufhin eine Fahndung gestartet worden."

Dazu gehörten auch Personen- und Fahrzeugkontrollen auf der Innbrücke in Kraiburg sowie ein Suche per Hubschrauber. Leser von innsalzach24.de bemerkten dies und informierten die Redaktion. einer schickte sogar ein Foto eines der eingesetzten Hubschrauber.

"Inzwischen wurde ein Verdächtiger verhaftet", erklärte der Waldkraiburger Polizist, "Es steht noch nicht fest ob er es war, auch seine Identität muss noch abgeklärt werden."

Leserreporter: 

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser