Patenprojekt soll Dauereinrichtung werden

+

Rosenheim - Das erfolgreiche Patenprojekt der Rosenheimer Aktion für das Leben will Landrat Josef Neiderhell dauerhaft etablieren. Bei dem Projekt werden Jugendliche auf das Berufsleben vorbereitet.

Bei einem Treffen mit den Ansprechpartnern für die regionalen Patengruppen kündigte Neiderhell an, mithelfen zu wollen, eine Zukunft für das Projekt zu schaffen. Bis Ende des Jahrs wird das Patenprojekt noch über die Sparkassenstiftung „Zukunft für den Landkreis Rosenheim“ gefördert.

Ab 2012 muss die Finanzierung dann auf neue Beine gestellt werden. Im Patenprojekt begleiten Arbeitnehmer, Unternehmer sowie Pensionäre und Rentner Jugendliche, die oft schlechte Noten haben und gleichzeitig wenig Unterstützung aus dem Elternhaus erfahren. Als Paten helfen sie beim Lernen, beim Bewerbungsschreiben und bei der Suche nach Ausbildungsplätzen.

Sie stehen aber auch während der Ausbildung sowohl den Jugendlichen wie auch den Arbeitgebern als Ansprechpartner zur Verfügung, was sich sehr stabilisierend auf die Lehrverhältnisse auswirkt. Aktuell werden rund 100 Jugendliche in Patenschaften betreut. Seit Beginn des Projekts Ende 2006 waren es insgesamt 300 Jugendliche.

Pressemitteilung des Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser