Pförtnerampel an Grenze Kufstein soll Verkehrskollaps verhindern

Müsste die Pförtnerampel in beide Richtungen stehen?

+

Kiefersfelden/Kufstein - Eine Ampel soll Ausflügler und Wintersportler mit langen Wartezeiten abschrecken, die als "Vignettensparer" durch die Ortskerne von Kiefersfelden und Kufstein fahren.

Die geplante Dosierampel an der Landstraßengrenze bei Kiefersfelden steht für Kufsteins Bürgermeister Krumschnabel falsch herum. Sie soll ab Mitte des Monats den Verkehr aus Bayern Richtung Tirol ausbremsen und so Mautumfahrer abhalten. Die Grenzkontrollen würden aber das Problem bringen, dass es viele aus Österreich kommende Autofahrer auf die Ausweichstrecken verschlägt.

Eine Dosierampel in Richtung Bayern aufzustellen sei aus Platzgründen aber nicht möglich. Die Einrichtung der Pförtnerampel war im vergangenen Jahr beschlossen worden. Sie soll nur dann eingeschaltet werden, wenn es die Verkehrslage auch wirklich erfordert.

Wann die Ampel aufgestellt werden soll und wie die Ampelschaltung getaktet werden soll, lesen Sie hier.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser