Radfahrer (80) stirbt nach Sturz in Bach!

Piding - Ein 80-Jähriger ist auf dem Weg in Richtung Hammerau in einen Bach gestürzt. Ein Krankenwagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo er später verstarb. Die Todesursache ist unklar.

Am Donnerstag, den 3. Oktober, fuhr gegen 16 Uhr ein 80-jähriger Mann aus Ainring mit seinem Fahrrad von Piding in Richtung Hammerau. Bei der Unterführung der Autobahn zog der Mann plötzlich mit seinem Fahrrad nach links und stürzte ca. eineinhalb Meter tief in einen Bach. Hierbei zog er sich, trotz seines Fahrradhelmes, erhebliche Kopfverletzungen zu.

Urlaubsgäste aus Passau, welche gerade hinter dem Mann herfuhren, beobachteten den Unfall und setzten sofort den Notruf ab. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten sie Erste Hilfe. Der Mann aus Ainring wurde durch den Notarzt vor Ort stabilisiert und anschließend ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg verbracht. Hier verstarb jedoch der Mann.

Ob der Mann aufgrund der Kopfverletzungen oder einer Vorerkrankung verstarb, ist bislang noch nicht bekannt. Neben dem Bayerischen Roten Kreuz, welches mit einem RTW und einem Notarzt vor Ort war, war die Freiwillige Feuerwehr Piding mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann, sowie die Polizei Bad Reichenhall mit einem Fahrzeug vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser