Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Chieming

Unbekannte Radfahrerin beleidigt und kratzt Autofahrerin 

Chieming - Eine Radfahrerin fuhr ohne Stehen zu bleiben vom Radweg in die St2096 und zeigte einer Autofahrerin den "Stinkefinger". Damit fängt die Geschichte aber erst an:

Am Freitag, gegen 15.15 Uhr befuhr eine 59-jährige Pkw-Fahrerin die Staatstraße 2096 von Grabenstätt kommend in Richtung Chieming. In Unterhochstätt kreuzt der Fahrradweg die Staatstraße 2096. Kurz bevor die Pkw-Fahrerin diese Stelle passieren konnte, fuhr eine unbekannte Fahrradfahrerin ohne stehen zu bleiben vom Radweg in die Staatstraße 2096 ein. 

Die Pkw-Fahrerin musste stark abbremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Anschluss daran zeigte die Fahrradfahrerin, welche in Richtung Chieming weiterfuhr, der Pkw-Fahrerin den „Stinkefinger“. Die Pkw-Fahrerin entschloss sich daraufhin der Fahrradfahrerin zu folgen und diese in Chieming zur Rede zu stellen. 

Dort wurde die Pkw-Fahrerin dann durch die Fahrradfahrerin beleidigt und ihr wurde eine leichte Kratzwunde an der linken Hand zugefügt. Danach stieg die Radfahrerin wieder auf und fuhr davon. 

Die Fahrradfahrerin wird folgendermaßen beschrieben: Weiblich, ca. 35-40 Jahre alt, schlank, sportlich, dunkler Fahrradhelm, Sonnenbrille, braune lange Haare (gebundener Zopf), rotes Fahrradshirt und schwarze Hose. Zeugen werden darum gebeten sich unter der Telefonnr. 0861-9873-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser