Polizeispezialisten bilden sich bei Kathrein weiter

+

Rosenheim - Im Werk III des Rosenheimer Antennenbauers ist ein Bus des Fortbildungsinstituts der Bayer. Polizei in Ainring mit über 30 Technikern verschiedener Polizeipräsidien vorgefahren.

Nein, es geht um keine Razzia. Die Spezialisten aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik nutzten im Rahmen einer internen Weiterbildung nur die Gelegenheit, sich bei Kathrein im Rahmen einer Betriebsbesichtigung vor Ort über Neuigkeiten auf dem Gebiet der Sende- und Empfangsantennentechnik zu informieren.

"Uns interessiert alles, was mit Sicherheitstechnik zu tun hat", meinte Karl Reiff, Leiter der Polizeidelegation. Und da hat Kathrein für die verschiedensten Sicherheitsfunknetze einiges zu bieten: Antennen und Filterprodukte für Flugfunk, Flugnavigations- und Landesysteme, für die Polizei- und Behördenfunknetze – darunter auch das neue digitale BOS-Netz, das in Deutschland gerade aufgebaut wird, weiterhin Antennen für andere sicherheitsrelevante analoge und digitale Funknetze, für versteckten Ein- oder Aufbau, für die Inhouse-Versorgung und nicht zuletzt auch für Fahrzeuge.

Firmeninhaber Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein unterstrich in seinen Ausführungen die grundsätzliche Bedeutung hoher Sicherheitsstandards bei Polizei und Sicherheitsdiensten auch unter wirtschaftlichen Aspekten: "Sicherheit ist in Deutschland und Bayern ein wichtiger Standortfaktor!"

Pressemeldung KATHREIN-Werke KG

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser