Von mehreren "Kühen" brutal getreten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Gewalt zum Faschingsendspurt in Prien: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist ein 22-Jähriger von mehreren verkleideten "Kühen" geschlagen und getreten worden.

Am 05.03.14 gegen 0.15 Uhr wurde ein 22-jähriger Priener von fünf bis acht unbekannten Tätern verfolgt und geschlagen. Angefangen hatte das Ganze vor der Kostschmiede mit einem Wortgefecht zwischen dem Opfer und einem der Täter. Dort wurde dem 22-Jährigen bereits mit einigen Faustschlägen ins Gesicht geschlagen.

Als er sich daraufhin entfernen wollte, wurde er von einer Gruppe von fünf bis acht männlichen Personen, einige davon im Kuhkostüm, verfolgt. Der Geschädigte kam auf Höhe der Metzgerei Kunz in der Seestraße ins Stolpern und stürzte zu Boden. Das nutzten die Täter schamlos aus und traten gemeinschaftlich auf den am Boden liegenden ein.

Als er sich endlich losreißen konnte, suchte der 22-Jährige Zuflucht in einer Bar. Das Opfer erlitt diverse Prellungen und Platzwunden am Körper. Er musste noch in der Nacht im Krankenhaus untersucht werden. Wer konnte den Vorfall in Prien beobachten bzw. kann Auskunft zu den Tätern geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeidienststelle Prien bzw. an jeden andere Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser