Prügelvorwurf: Prozess im September

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So soll der 15-Jährige ausgesehen haben, als er wieder aus der Wiesn-Wache kam.

Rosenheim/Traunstein – Nach dem Sommer soll der Prozess gegen den suspendierten Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim starten. Der Polizist muss sich wegen Körperverletzung im Amt verantworten.

Die schweren Vorwürfe gegen den suspendierten Inspektionschef sollen bald vor Gericht geklärt werden. Der Polizist soll am Rosenheimer Herbstfest einen 15-jährigen, gefesselten Jugendlichen wiederholt körperlich misshandelt haben. Aufgrund der "besonderen Bedeutung" und aus Rücksicht auf den Jugendlichen wird nach Wunsch der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Traunstein (und nicht beim Amtsgericht Rosenheim) verhandelt.

Lesen sie auch:

Derzeit bemühen sich Richter, Staatsanwaltschaft und Verteidigung um die Festlegung der Termine. Laut Tobias Dallmayer, Pressesprecher des Landgerichtes Traunstein, ist „sehr wahrscheinlich Mitte bis Ende September“ mit dem Prozessstart zu rechnen. „Aller Voraussicht nach wird an vier Terminen verhandelt“, so Dallmayer im Gespräch mit rosenheim24. Die endgültigen Termine sind noch nicht fixiert, aber in den nächsten Tagen sollen die Planungen abgeschlossen und die Öffentlichkeit informiert werden.

Videos aus dem Archiv

red/cs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser