Mutmaßlicher Brandstifter bestreitet Tat

Drei Tote bei Brand in München - Matratze im Treppenhaus angezündet?

+
  • schließen

München - Die Tragödie hatte großes Aufsehen erregt: Im November 2016 starb eine dreiköpfige Familie in einem brennenden Haus nahe dem Münchner Hauptbahnhof. Jetzt steht der mutmaßliche Brandstifter vor Gericht.

Eine brennende Matratze löst den verheerenden Brand am frühen Morgen des 2. November 2016 in einem Münchner Mietshaus aus. Das Feuer breitet sich schnell im Gebäude aus, ein 37 Jahre alter Bewohner und dessen neun und 16 Jahre alten Töchter kommen in den Flammen ums Leben. Zahlreiche Menschen werden verletzt. Vor dem Landgericht München I muss sich von Donnerstag (9.30 Uhr) an ein 43-Jähriger wegen dreifachen Mordes in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, den Brand vorsätzlich entfacht zu haben. Angesetzt sind 15 Verhandlungstage.

Mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft

Der 43-Jährige soll aus Ärger über seine Nachbarn und über den schlechten Zustand des Hauses eine Matratze im Treppenhaus angezündet haben – mitten in der Nacht und obwohl er laut Staatsanwaltschaft wusste, dass fast 40 Menschen im Haus waren, darunter acht Kinder und Jugendliche im Alter zwischen drei und 16 Jahren. Die Matratze ging schnell in Flammen auf, das Feuer griff auf die Holztreppe und das Geländer über, Ruß und Rauch drangen bis in die Zimmer im Dachgeschoss, am Ende brannte das ganze Gebäude, in dem vor allem Rumänen und Bulgaren wohnten.

Der Angeklagte verließ das Gebäude laut Staatsanwaltschaft, ohne die Bewohner zu warnen - mit Ausnahme von seinem Mitbewohner - und rief die Feuerwehr.

Verdacht auf Brandstiftung erhärtete sich schnell

Elf Bewohner des Hauses kamen mit Rauchvergiftungen kurzzeitig in ein Krankenhaus. Den 37-jährigen Mann und seine Töchter fand die Feuerwehr hingegen nur noch tot im Flur ihrer Wohnung. Der Verdacht erhärtete sich schnell auf Brandstiftung.

Aus dem Archiv:

Großbrand in Münchner Wohnung: Drei Tote

mh mit Material der dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser