Räum- und Streupflicht nicht vergessen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei Schneefall und Eisbildung sind die Eigentümer wieder aufgefordert, Gehwege von Schnee zu befreien und bei Glätte mit geeigneten, abstumpfenden Mitteln zu streuen.

Geeignete Streumittel gegen Glätte sind z.B. Sand, Splitt, Feinkies; Salz ist aus Umweltschutzgründen nicht erlaubt.

Nach der Rosenheimer Straßenreinigungs- und Sicherungsverordnung sind diese Arbeiten an Werktagen von 7 Uhr bzw. an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 8 Uhr bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Verhütung von Gefahren für Passanten erforderlich ist. Falls kein Gehweg vorhanden ist, muss eine 1,5 m breite Gehbahn geräumt und gestreut werden.

Der geräumte Schnee ist am Rand der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Wenn das nicht möglich ist, muss das Räumgut am Rand der angrenzenden Fahrbahn gelagert werden.

Für Fragen zur Straßenreinigungs- und Sicherungsverordnung wenden Sie sich bitte an das Bauamt unter Tel. 08031 / 361619, bei Fragen zum Thema Streusalz an das Umweltamt unter Tel. 08031 / 361864.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser