Randale im Nürnberger Rangierbahnhof

Jugendliche richten 30.000 Euro Schaden an

Nürnberg - Drei Jugendliche haben in einem leer stehenden Gebäude im Nürnberger Rangierbahnhof ihr Unwesen getrieben. Bei den Randalen entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro.

Beim Randalieren am Rangierbahnhof in Nürnberg hat die Bundespolizei drei Jugendliche erwischt. Die 13- bis 15-Jährigen seien am Donnerstag vergangener Woche in ein leer stehendes Verwaltungsgebäude eingedrungen und hätten einen Sachschaden von über 30.000 Euro verursacht, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Gegen einen 15-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet, die beiden anderen Jugendlichen sind altersbedingt schuldunfähig. Die Ermittler vermuten, dass sich zur Tatzeit weitere Personen im Gebäude befanden, und bittet Zeugen um Hinweise.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser