Am hellichten Vormittag in Raubling

Betrunkener Papa lässt Sohn (16) mit Porsche fahren

Raubling - Als die Polizei bei einem Porsche einen "Fahrerwechsel" beobachtete, wurden die Beamten zurecht misstrauisch. Auf Vater und Sohn wartet nach dieser Aktion nun jeweils eine Menge Ärger:

Am Vormittag des 25. Oktober konnte die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Brannenburg einen Fahrerwechsel bei einem auffällig roten Porsche beobachten. Bei der anschließenden allgemeinen Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der aktuelle Fahrer alkoholisiert war. Ein Vortest ergab einen Wert von knapp 0,60 Promille. Bei dem Beifahrer handelt es sich um den 16-jährigen Sohn des Porschefahrers. 

Dieser fuhr kurz vor der Kontrolle noch den Porsche des Vaters. Der 16-Jährige war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis der Klasse B. Den Vater erwartet ein Bußgeldverfahren sowie eine Anzeige wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den Sohn erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser