Auf Parktplatz in Pfraundorf

Nächtlicher Brand: Führerhaus brennt aus

+

Raubling - Zu einem großen Feuerwehreinsatz kam es in der Nacht in Pfraundorf. Dabei brannte ein Führerhaus eines Lastwagens völlig aus. Der Sachschaden beträgt rund 90.000 Euro:

Update, 13.30 Uhr: 

In der Nacht auf Freitag, 26. Februar, geriet auf einem Parkplatz die Zugmaschine eines Sattelzuges in Brand. Der Sachschaden wird auf rund 90.000 Euro geschätzt, Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Eine Streife der Bundespolizei bemerkte kurz nach Mitternacht, gegen 00.25 Uhr, den Brand eines Sattelzuges, der im Raublinger Ortsteil Pfraundorf auf einem Parkplatz vor einem Baumarkt abgestellt war. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pfraundorf und Happing löschten mit 22 Einsatzkräften das Feuer, bei dem die Sattelzugmaschine vollständig ausbrannte und ein davor parkendes Auto beschädigt wurde. Personen haben sich zu diesem Zeitpunkt in keinem der beiden Fahrzeuge befunden.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm zunächst die Ermittlungen zur Brandursache, die vom Fachkommissariat der Kripo Rosenheim fortgesetzt werden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse sind keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung vorhanden. 

Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 90.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung:

Ein technischer Defekt ist nach Polizeiangaben möglicherweise der Grund, warum ein vor dem Gelände OBI-Baumarktes in Pfraundorf in der Nacht zu Freitag das Führerhaus eines Silozuges einer Spedition aus dem Landkreis Rosenheim in Flammen aufging. Mit betroffen war ebenfalls ein dort abgestellter Pkw. 

Feuer in Lkw-Führerhaus in Pfraundorf

Verschont blieb der angekoppelte Silo-Aufleger. Der Schaden des etwa ein Jahr alten Führerhauses mit etwa 100.000 Kilometer beträgt laut Angaben des Fuhrunternehmens rund 70.000 Euro. Am Morgen wurde die Zugmaschine mit einem Kran auf einen Anhänger verladen und abtransportiert.

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser