Mann will Hund aus Fluss retten - vermisst

Regensburg - Den Versuch, seinen Hund zu retten, hat ein Mann in der Oberpfalz vermutlich mit dem eigenen Leben bezahlt. Der Hundehalter sprang in den Fluss Regen und wird seitdem vermisst.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem nördlichen Landkreis Regensburg am Dienstagnachmittag mit seinem Hund spazieren, als das Tier in den Hochwasser führenden Regen rutschte. Der 40-Jährige sprang hinterher, um seinen Hund zu retten. Die Strömung war nach Polizeiangaben jedoch so stark, dass er nach unten gezogen wurde. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Hubschraubern sowie Einsatzkräften von Feuerwehr, DLRG und Wasserwacht konnte der Mann bislang nicht gefunden werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser