Hatte der Täter die Bluttat angekündigt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach dem Gewaltverbrechen Montagnacht in Bad Reichenhall hat die Polizei sofort massive Fahndungs- und Spurensicherungs-Maßnahmen eingeleitet.

Bad Reichenhall - Zeugenaussagen lassen fürchterliches vermuten: Vielleicht hatte der Täter die Verbrechen im Vorfeld angekündigt. War es nur ein Aufschneider oder der wahre Täter?

Das Gedenken an die Opfer der Bluttat wurde privat über die Facebook-Gruppe "Du kommst aus Reichenhall" organisiert. Am Dienstagabend trafen sich über 200 Menschen am Reichenhaller Rathausplatz und protestierten still gegen Gewalt – im Gedenken an die Opfer der brutalen Verbrechen in der WM-Nacht. Nach einer Gedenkminute und einem Gebet für die Opfer zündeten alle eine Kerze an und stellten sie auf den Brunnen.

Reichenhaller Bürger setzen ein Zeichen gegen Gewalt

Die Kriminalpolizei Traunstein hat zur Klärung der beiden Gewaltverbrechen die Sonderkommission „14. Juli“ eingerichtet. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter läuft weiterhin auf Hochtouren, insbesondere im Stadtgebiet von Bad Reichenhall wird in nächster Zeit eine deutlich verstärkte Polizeipräsenz vorhanden sein.

So könnte der mutmaßliche Täter aussehen:

Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann mit schlanker Statur, bekleidet mit dunkler Hose, schwarzem Kapuzenshirt und Schuhen mit hellen Streifen.

"P42": Opfer waren im selben Lokal

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen dürften sich die beiden Opfer in der Nacht auf Montag unabhängig voneinander im Lokal „P 42“ in der Reichenhaller Innenstadt aufgehalten haben. Ob sie dort bereits auf den Täter gestoßen sind, ist unklar. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die die beiden Opfer in der Montagnacht in der Innenstadt gesehen haben.

Die Aussagen anderer Zeugen wiederum lassen schreckliches vermuten: In einer Sportsbar soll ein zwielichtiger Mann erzählt haben, dass er in dieser Nacht noch jemanden töten werde. Er erzählte den Zeugen unter anderem auch, dass er bereits im Gefängnis eingesessen habe.

Innerhalb kürzester Zeit wurden am frühen Montagmorgen, 14. Juli, zwei Opfer schwerer Gewalttaten im Stadtgebiet von Bad Reichenhall aufgefunden. Ein Mann war bereits verstorben, die Frau befindet sich im Krankenhaus.

Fotos von Fahndung und Spurensicherung:

Polizei bei Spurensuche in Bad Reichenhall

Gewaltverbrechen in Bad Reichenhall

Mord in Bad Reichenhall

Aus dem Video-Archiv

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser