Feuer im Hotel - Großeinsatz!

+

Reit im Winkl - Große Aufregung am Montagmorgen: In einem Hotel im Ortszentrum von Reit im Winkl ist am frühen Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

Am Montag, 18. November, wurden gegen 4.15 Uhr die Feuerwehren aus dem Achental und der Rettungsdienst zu einem Hotel-Brand nach Reit im Winkl gerufen. Im Ortszentrum, in der Tiroler Straße, war in einem Hotel ein Feuer ausgebrochen.

Nach Informationen von vor Ort habe der 56-jährige Hotel-Besitzer im Gebäude Rauch bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Schnell waren die Feuerwehren Reit im Winkl, Oberwössen, Unterwössen, Marquartstein, Grassau, Kössen und die UG-ÖEl (Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter) aus Traunstein vor Ort. Die Feuerwehrmänner mussten sich mit schwerem Atemschutzgerät den Weg durch das verrauchte Treppenhaus in den Keller bahnen. In der Waschküche wurden die Rettungskräfte dann fündig - dort war das Feuer ausgebrochen. Der Brand war schließlich schnell unter Kontrolle und die Feuerwehrkräfte verhinderten ein Ausbreiten der Flammen.

Feuerwehreinsatz in Reit im Winkl

Die Personen, die sich während des Brandausbruchs im Hotel befanden, retteten sich selbst ins Freie. Sie wurden vom Roten Kreuz untersucht und betreut. Der 56-jährige Gastwirt wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum Traunstein gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fing im Waschraum der Akku eines E-Bikes während des Ladevorgangs zu brennen an. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

FDL

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser