Roboter erobern Schulunterricht

+

Rosenheim – Mit dem kleinen Roboter „Lego Mindstorms“ haben die Schüler die Möglichkeit, Programmierlogik und –sprachen nicht nur spielerisch kennen zu lernen, sondern sie auch sofort selbst anzuwenden.

Dass das nun wirklich nichts mit trockener Theorie zu tun hat, wissen bereits einige Schulklassen aus Rosenheim bereits - zumindest diejenigen, die an einem der beliebten Lego-Workshops der Fakultät für Informatik an der Hochschule Rosenheim teilgenommen haben. Selbst technisch nicht vordergründig interessierte Schüler konnten sich selten der Faszination von Logik und Kreativität entziehen, die erforderlich sind, um einen der kleinen Roboter zum Laufen zu bringen. Die Möglichkeiten des Selber-Machens und Ausprobierens bieten Erfahrungen und Spaß gleichermaßen.

Die Lego Mindstorms Bausätze können flexibel aufgebaut werden: Sie können Fahrroboter sein, menschliche Züge annehmen oder irgendeine beliebige, kreative Maschine, deren Aufgaben keine Grenzen gesetzt sind. Dadurch, dass verschiedenste Sensoren eingesetzt werden, bekommen die Schüler eine greifbare Vorstellung von Robotik, Sensorik und Mikrokontroller-Programmierung. Verwendet werden eine intuitive, symbolische Programmiersprache, aber auch alle gängigen Sprachen wie C, C++ oder Java.

Die Studenten des Studiengangs Informatik haben mit Lego Mindstorms bereits ein fahrerloses Transportsystem (FTS) simuliert. F TS werden vor allem in der Industrie eingesetzt, um Transportprozesse flexibler zu gestalten. Vor allem in der Herstellung von individuell gestalteten Produkten, wie beim Fahrzeugbau, beweisen sich die Vorteile solcher fahrerunabhängigen Systeme.

Dank einer Spende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling stellt die Hochschule Rosenheim derzeit weiterführenden Schulen aus Stadt und Landkreis Rosenheim zwei Lego-Sets mit je 5 Robotersätzen leihweise für den Unterricht zur Verfügung stellen. Das Angebot ist bereits sehr gut angenommen worden.

Pressemeldung Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser