RoMed Klinik: Onkologisches Zentrum zertifiziert

+
Stolz präsentieren Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Qualitätsmanagementleiterin Reinhilde Spies (7. v. l.) mit dem onkologischen Team das begehrte Zertifikat

Rosenheim - Erfolg für das RoMed Klinik Rosenheim: Das Onkologische Zentrum wurde zertifiziert und erfüllt damit die hohen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft.

Unter einem Onkologischen Zentrum versteht man die Vereinigung mehrerer zertifizierter Organzentren, wie etwa das Brustzentrum, das Prostatakarzinomzentrum oder das Darmzentrum in einer interdisziplinären übergeordneten Organisationsstruktur. Die Zertifizierung bedeutet eine erhebliche Steigerung des Qualitätsstandards in der Versorgung der onkologischen Patienten. Die Einhaltung der von der Deutschen Krebsgesellschaft vorgegebenen Anforderungen wird regelmäßig durch eine externe Zertifizierungsgesellschaft überprüft.

Für Patienten besteht der Nutzen in einer Vernetzung der einzelnen Krebszentren (Brust-, Darm- Prostata- und Lungenzentrum sowie gynäkologisches  Krebszentrum). Ein wichtiger Vorteil ist beispielsweise, dass die Patienten in der „Interdisziplinären Tumorkonferenz“ vorgestellt werden. In diesem Gremium wird unter verpflichtender Anwesenheit von allen Fachdisziplinen (Hämatologie/Onkologie, Gynäkologie, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Gastroenterologie, Urologie, Strahlentherapie, Radiologie, und Pathologie) die individuelle Situation der Patienten besprochen und entsprechend den Leitlinien der Fachgesellschaften ein optimales Therapiekonzept erstellt. Die Struktur eines Onkologischen Zentrums ermöglicht darüber hinaus eine umfassende Patientenbetreuung mit Beteiligung von Psychoonkologie, Sozialdienst, Selbsthilfegruppen, Palliativmedizin und Seelsorge. Somit ist der Patient von der Diagnosestellung, über die Therapie bis hin zu den Krebsnachsorgeuntersuchungen durch das Onkologische Zentrum in Zusammenarbeit mit den betreuenden Hausärzten umfassend versorgt.

Eine erfolgreiche Zertifizierung ist nur durch das Engagement und die Zusammenarbeit der vielen verschiedenen Disziplinen, die zum Gelingen eines Onkologischen Zentrums beitragen, möglich. Nachdem die Einhaltung der Qualitätskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft mit einem erhöhten personellen und zeitlichen Aufwand verbunden ist, wurde dem RoMed Klinikum Rosenheim infolge der Zertifizierung zum Onkologischen Zentrum im vergangenen Jahr ein Zentrumszuschlag zugesprochen. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer dankte allen Beteiligten für das enorme Engagement das in den letzten eineinhalb Jahren nötig war, um die aufwändigen Strukturen aufzubauen und sagte: „Es erfüllt mich mit Stolz, dass unser Onkologisches Zentrum zu den ersten fünf zertifizierten Zentren in Bayern gehört.“

Pressemitteilung RoMed Kliniken

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser