"Kein Gramm zu viel auf der Hüfte"

Kuh Ronja gewinnt Miss-Wahl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das ist sie: die auffallend schöne Kuh Ronja, mit Landwirt Peter Fischer

Aschau - Bei einer ganz speziellen Miss-Wahl hat sich am Donnerstag in Aschau im Chiemgau Kuh Ronja durchgesetzt. Und das nicht nur wegen ihrer schönen Füße.

Die „Miss Kampenwand“ habe „kein Gramm zu viel auf der Hüfte“, teilte das Tourismusamt mit. Die zwei Jahre alte Kuh von der Möslarnalm stach ihre vier Konkurrentinnen von den Nachbaralmen problemlos aus: Ronja „Die Edle“ bekam fast 5000 Stimmen und überzeugte damit fast die Hälfte der Wähler. Insgesamt hatten sich gut 10 700 Feriengäste und Einheimische in den vergangenen fünf Wochen an der Miss-Wahl beteiligt und ihre Stimme abgegeben.

Die trächtige Ronja zeichne sich besonders durch das glänzende Fell, die hübschen Füße und das sportliche Wesen aus. Die Kreuzung aus Pinzgauer und Braunvieh trage den Kopf besonders hoch. Ronja bekam als Hauptpreis eine goldene Kuhglocke, gestiftet von der örtlichen Molkereigenossenschaft, und eine Ehrenurkunde.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser