Alfons Geisler

Herzlichen Glückwunsch zum 95. Geburtstag!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Herr Alfons Geisler bei seinem 95. Geburtstag

Rosenheim - Alfons Geisler: Ein Mann mit einem kunterbunten Lebenslauf. Am Montag feierte er in der Großholzstraße 8 seinen 95. Geburtstag.

Am Montag feierte Alfons Geisler seinen 95. Geburtstag. Zu Besuch war unter anderem die dritte Bürgermeisterin der Stadt Rosenheim, Dr. Beate Burkl, die Herrn Alfons Geisler ihre Glückwünsche persönlich überreichte.

Alfons Geisler ist Vater von zwei Töchtern und hat zwei Enkel und drei Urenkel. Sein umfassender, kunterbunter Lebenslauf zeichnet sich sowohl aus sportlichen, als auch aus geschäftlichen Erfolgen aus. Er besitzt ein großes politsches Interesse und ist immer über die aktuelle Politik und das Weltgeschehen informiert. Auch an enormen geographischem Wissen mangelt es Alfons Geisler nicht - Ganz im Gegenteil: Sein Enkel erwähnte in der Geburtstagsansprache, dass man hinsichtlich bei Fragen über Länder oder Städte kein Wikipedia benötigt - Man muss einfach nur den "Opi" fragen, der weiß Bescheid.

Mit 17 Jahren ist Alfons Geisler in den Kriegsdienst eingezogen worden und bis in den Kaukasus und das heutige Soschi gekommen. Glücklicherweise ist er unverletzt aus dem Krieg zurückgekommen. Seine Tapferkeit im Kriegseinsatz wurde mit dem silbernen Sturmabzeichen gewürdigt. 

Nach dem Krieg ist Alfons Geisler wieder in das Berufsleben eingestiegen. Von 1952 bis 1966 war er der erfolgreiche Geschäftsführer des Autohauses Freilinger & Geisler. Von der Ford-Organisation erhielt Geisler eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen. Geisler tätigte viele Aufgaben für die Gemeinschaft: Er war Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK, Sozialrichter am Arbeitsgericht, Obmann der Kfz-Innung im Großraum Rosenheim - Wofür ihm 1988 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde, Mitglied im Ford-Händlerbeirat, einstiger Zonensprecher der Ford-Händler, Beiratsvorsitzender der Hans-Schuster-Stiftung und Vorstandsmitglied und Vorsitzender im Skiclub Rosenheim. Seit seinem Rückzug aus dem Geschäftsleben wendet sich Alfons Geisler seiner Gartenarbeit zu.

Neben seinen geschäftlichen Erfolgen ist Geisler ebenfalls als einer der bekanntesten Sportler in Rosenheim bekannt. Er war Handballer, Spieler in der ersten Fußballmannschaft des ASV, beim ESV Landhockey und war einer der ersten Rhönradturner. Außerdem spielte er in der ersten Herrenmannschaft des TSV 1860 Tennis. Klettern, Bergsteigern und Wandern zählen ebenfalls zu seinen Landschaften - Seinen Hausberg, die Hochries, hat er bereits mehr als stolze tausendmal bestiegen. Alfons Geisler ist auch heute noch dem Sport treu geblieben. Er spielt einmal in der Woche Tennis und macht viele Spaziergänge. Wenn möglich, erklimmt er die Berggipfel per Seilbahn.

Bei diesem sportlichen Lebenslauf ist es kein Wunder, dass sich Alfons Geisler mit 95 Jahren noch so fit halten kann.

Nadina Tutic

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser