Hans Bergers "Almsommer" begeisterte Besucher

+
Eindrücke vom „Almsommer“ im KuKo in Rosenheim

Rosenheim - Das Alpenländische Singspiel "Almsommer", das von Hans Berger zusammengestellt wurde, begeisterte am vergangenen Wochenende seine Zuhörer im KuKo Rosenheim.

Solo-, Drei- und Chorgesang sowie verschiedene Saiten- und Blasinstrumente ergaben fein aufeinander abgestimmt im Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum einen außergewöhnlichen Almsommer-Abend. Das Alpenländische Singspiel wurde von Hans Berger zusammengestellt und erfreute die vielen Leute, die allesamt eine innige Verbundenheit mit dem bäuerlichen Almleben und mit der traditionsreichen Volksmusik zeigten. Das Große Hans-Berger-Ensemble, die Brünnstoa-Zwergerl, Kinder-, Männer- und Montini-Chor, verschiedene Dreigesänge sowie Solo-Darbietungen in Gesang und mit Wortbeiträgen wechselten sich ab ehe ganz zum Schluss mit dem Publikums-Chor noch der „Alperer“ angestimmt wurde.

„Almsommer“ von Hans Berger im KUKO

Der „Almsommer“ war die letzte Veranstaltung bevor nunmehr das Kultur- und Kongresszentrum bauliche Maßnahmen vornimmt. Unter den vielen Besuchern und Ehrengästen waren auch Zweiter Bürgermeister Anton Heindl und Landesvorsitzender Adolf Dinglreiter vom Bayernbund. Die nächsten Veranstaltungen mit Gruppen und Arrangements von Hans Berger sind am Sonntag, 20. Juli um 19 Uhr in der Pfarrkirche in Fridolfing ein Alpenländisches Marien-Oratorium, am Sonntag, 3. August auf Schloss Amerang ab 20 Uhr das Thema „Der Müllner-Peter von Sachrang“, am Sonntag, 26. Oktober ab 15 Uhr im Münster von Frauenchiemsee ein Festkonzert anlässlich 20 Jahre Freundeskreis der Abtei Frauenwörth sowie in der Advent- und Weihnachtszeit das Alpenländische Oratorium 2014 mit Terminen in Altötting, Augsburg, München, Rosenheim und Ebbs.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser