„Aran-Prozess“ beendet

Rosenheim – Nach einigen Streitigkeiten, wurde der Prozess um das Franchise-Unternehmen „Aran" am Mittwoch beigelegt. Neun Kläger und der Aran-Gründer konnten sich einigen.

Lesen Sie auch:

Aran: Franchise-Nehmer über den Tisch gezogen?

Neun Kläger standen am Mittwoch, 10. Oktober 2012 vor dem Landgericht in Traunstein. Angeklagter: Aran-Gründer und Rosenheimer Unternehmer Jürgen F. Baur. Bei den neun Klägern handelte es sich um ehemalige Franchise-Nehmer der Aran-Kette "Brotgenuss und Kaffeekult". Sie fühlten sich betrogen und behaupteten, sie hätten von Aran, Artikel zu überhöhten Preisen kaufen müssen. Eine sechsstellige Summe, die vor Gericht gefordert wurde, sollte jetzt den Schaden wieder gut machen - und tatsächlich scheinen sich die neun Kläger und der angeklagte Rosenheimer Unternehmer auf einen Vergleich geeinigt zu haben.

Lesen Sie mehr auf ovb-online.de.

kmr

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser