In der Ebersberger Straße in Rosenheim

Autofahrer mit 1,5 Promille auf falscher Spur unterwegs 

Rosenheim - Durch eine gedankenschnelle Reaktion eines Verkehrsteilnehmers und einer Polizeistreife konnte glücklicherweise am vergangenen Wochenende in Rosenheim ein wohl schwererer Unfall verhindert werden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 4.10 Uhr befuhr ein dunkles Auto die Ebersberger Straße stadteinwärts. Auf der Höhe des Norma-Supermarktes kam dem Fahrzeug auf seiner Fahrspur plötzlich ein blauer Ford Fiesta mit Landshuter Kennzeichen entgegen. Nur durch eine Vollbremsung konnte das dunkle Fahrzeug einen Zusammenstoß verhindern.

Eine unmittelbar dahinter fahrende Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim, welche ebenso durch starkes Bremsen eine Kollision verhinderte, beobachtete den Vorfall und konnte den Ford Fiesta kurz darauf anhalten.

Polizei bittet um Hinweise 

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 27-jährigen Autofahrer einen Wert von 1,5 Prom ille. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols ermittelt.

Die Polizei Rosenheim bittet um Hinweise von Zeugen, welche den Vorfall beobachten konnten. Insbesondere der Führer des Fahrzeuges, welcher einen Zusammenstoß durch seine Bremsung verhinderte, wird gebeten, sich bei der Polizei Rosenheim, Tel. 08031/200-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser