Friedlich und still? Von wegen...

Region - Auch an den Weihnachtstagen haben die Polizisten keine Ruhe, ob in Rosenheim, Burghausen oder bei Trostberg! Es gab Schlägereien, Lärmbelästigungen und zu viel Alkohol.

Gegen 0:35 Uhr kam es am 2. Weihnachtsfeiertag in Purkering (bei Trostberg) bei der „Scheunenparty“ zu einer Schlägerei. Da sich zwei junge Männer nicht einigen konnten, wer zuerst Essen bestellen darf, kam es zunächst zu einem Handgemenge, anschließend schlug ein 20-jähriger Garchinger mit einer Flasche auf seinen 22-jährigen Kontrahenten ein. Hierdurch wurden dessen Schneidezähne stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Schläger, welcher stark alkoholisiert war, musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und hat nun mit einem Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung zu rechnen.

Rosenheim: Ein Bier flog durchs Lokal

Am 1. Weihnachtsfeiertag kam es in einem Rosenheimer Lokal zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. Im Verlauf des Streites soll ein 16-jähriger Rosenheimer einem 17-jährigen Mann aus Söchtenau mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Da sich nun mehrere Personen einmischten, flog plötzlich eine Flasche und verletzte eine 21-jährige Bürokauffrau aus Rosenheim leicht im Gesicht.

Die Beteiligten machen unterschiedliche Aussagen zum Tathergang. Die Polizei Rosenheim bittet nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Geschehen machen können, sich unter der Telefonnummer 08021 / 2002200 zu melden.

Schlaflose Nacht in Burghausen

In den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtstages kam es bei der Polizei zu Beschwerden wegen Ruhestörungen. Mehrere offensichtlich angetrunkene Personen zogen lautstark gröhlend durch die Grüben und raubten so den Anwohnern den Schlaf. Durch die herbeigerufenen Beamten konnte jedoch die Ruhe wieder hergestellt werden.

Weiterhin wurden in den Grüben durch die Polizei mehrere Sachbeschädigungen festgestellt. An einem geparkten Auto wurde ein Seitenspiegel abgetreten. Außerdem wurden mehrere Gegenstände, die entlang der Grüben standen, umgeworfen oder beschädigt.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Burghausen unter Telefonnummer 08677 / 96910 entgegen.

Pressemitteilungen Polizeiinspektion Rosenheim / Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser