Soziale Stadt Rosenheim:

Deutschkurse für Flüchtlinge

Rosenheim - Deutschkurse als aktive Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen: Eine große Herausforderung für die Lehrenden. Helfer werden dringend gesucht!

Seit November 2012 bietet die Soziale Stadt Rosenheim Deutschkurse für Flüchtlinge an. In der langen und schwierigen Zeit des laufenden Asylverfahrens haben die Flüchtlinge keinen Anspruch auf einen Integrationskurs oder einen anderen staatlich geförderten Sprachkurs.

Die Deutschlehrerin Nada Radojcic koordiniert die Deutschkurse im Rahmen der Sozialen Stadt. Sie stellt den Leistungsstand der Teilnehmer fest und organisiert entsprechende Kurse in den Bürgerhäusern. Zusammen mit ihrer Tochter Anja Radoicic unterrichtet sie zurzeit die Flüchtlinge im Bürgerhaus Miteinander. Eine besondere Herausforderung dabei sind die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Kursteilnehmer. „Einige haben in ihren Heimatländern studiert und sich schon selber Deutschkenntnisse angeeignet und wieder andere können nicht mal in ihrer Heimatsprache lesen und schreiben.“ berichtet Radojcic.

Seit März läuft nun zwei Mal pro Woche ein neuer Anfängerkurs im Bürgerhaus Miteinander. 30 Flüchtlinge haben so die Chance in Rosenheim Deutsch zu lernen. Finanziert werden die Kurse über den Flüchtlingsfonds der Sozialen Stad und über eine Spende der Apostelkirche. Pfarrer Michael Markus steuerte 500 Euro zur Finanzierung der Kurse im Stadtteil bei. „Die meisten Flüchtlinge sind hochmotiviert Deutsch zu lernen. Sie fragen uns in der Gemeinde ständig nach Möglichkeiten“ so der Pfarrer, der mit seiner Frau viele Flüchtlinge in der Umgebung zur Apostelkirche betreut.

Neben den Deutschkursen laufen auch ehrenamtliche Deutschkurse. Matt Jacobsen bietet jeden Dienstagabend einen „Stammtisch Deutsch“ im Bürgerhaus Miteinander an. Matt Jacobsen ist selber Zuwanderer und zusammen mit seiner Freundin Flüchtlingspate für einen jungen Mann aus Pakistan. „Ich habe mir die Deutsche Sprache auch als Fremdsprache aneignen müssen, deswegen kenne ich die Schwierigkeiten die die Flüchtlinge beim Deutschlernen haben“, schildert Jacobsen. Aktuell sucht die Soziale Stadt noch qualifizierte Deutschlehrer, die Interesse haben Kurse für Flüchtlinge zu halten. Aber auch ehrenamtliche Deutschlehrer werden gesucht Alle Interessierten sind herzlich willkommen. 
Informationen erhalten Sie bei der Sozialen Stadt, Telefon 08031/2321358, oder Mail: c.hlatky@grws-rosenheim.de

Pressemitteilung der Sozialen Stadt Rosenheim

Damit sich die Flüchtlinge, die in den Rosenheimer Stadtteilen Schutz und Sicherheit gefunden haben dennoch verständigen können, bietet die Soziale Stadt Hilfe an. Das Patenprojekt für Flüchtlinge, dessen Schirmherrin Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer ist, leistet hierbei einen großen Beitrag. Hier unterstützen und helfen Rosenheimer Bürgerinnen und Bürger die Flüchtlinge sich in ihrer neuen Umgebung zu Recht zu finden und wohl zu fühlen. Darüber hinaus liefen im Rahmen des Patenprojekts für Flüchtlinge bisher acht Deutschkurse, drei Ehrenamtliche Deutschkurse und ein Alphabetisierungskurs.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Soziale Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser