Rosenheim doch keine „Optionskommune“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Angelika Graf (SPD) begrüßt, dass die Stadt Rosenheim einen Alleingang bei der Betreuung der Arbeitslosen abgesagt hat.

Die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf (SPD) begrüßt, dass die Stadt Rosenheim einen geplanten Alleingang bei der Betreuung der Langzeitarbeitslosen im Rahmen einer „Optionskommune“ wegen der fehlenden Stadtratsmehrheit abgesagt hat. „Die Zusammenarbeit von Kommune und Arbeitsagentur sichert den Arbeitslosen die bestmögliche Betreuung. Man sollte nicht ohne stichhaltige Gründe auf die Kompetenz einer Seite verzichten. Das wäre nicht im Sinne der Arbeitslosen gewesen“, so Graf. „Ich hätte es für einen Schildbürgerstreich gehalten, die mühsam zusammengewachsenen Strukturen wieder zu zerschlagen. Ich freue mich, dass die Arge sich nun wieder voll auf das konzentrieren kann, was sie am besten kann: Die Betreuung und Vermittlung von Arbeitslosen“, so Graf.

Pressemitteilung Büro Angelika Graf

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser