Stuttgart sperrt die Stinker künftig aus

Droht ein Verbot für Dieselfahrzeuge in Rosenheim?

Rosenheim - Fahrverbot für Dieselfahrzeuge: In Stuttgart wird dies bald Realität. Als erste deutsche Stadt sperrt sie Dieselfahrzeuge aus. Droht ein solches Verbot auch für Rosenheim?

Durch Rosenheim schlängelt sich täglich der Berufsverkehr, das sieht man nicht nur, man riecht es auch. Luftschadstoffmessungen von Juni 2013 bis Juni 2015 ergaben aber eine Einhaltung der Schadstoff-Grenzwerte, wie das OVB berichtet. Demzufolge wird es in naher Zukunft keine Ausgrenzung von Dieselfahrzeugen aus der Stadt geben.

Allerdings ist die Diskussion um eine weitere Plakettenfarbe wieder aufgelodert: Blau. Ein solches Pickerl sollen alle Diesel-Pkw tragen, die die Euro-6-Grenzwerte auch im Fahrbetrieb nicht überschreiten. Für Polizeikontrollen sei eine Kennzeichnung notwendig, da der bürokratische Aufwand sonst immens wäre.

Bis die blaue Plakette kommt, wird es noch dauern. Deshalb wird der Zahn der Zeit das Problem der Diesel-Dreckschleudern zum Teil lösen. Das zeigen Zahlen für die Stadt: Von 2015 auf 2016 sank die Zahl der Diesel in der Gruppe Euro 1 bis 4 um 579. Die Euro-6-Diesel-Fahrzeuge nahmen in diesem Zeitraum um 799 zu, so das Kraftfahrt-Bundesamt gegenüber dem OVB.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf OVB Online oder in Ihrem gedruckten Oberbayerischen Volksblatt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser