Fahrradwerkstatt zieht um

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die ehrenamtlich betriebene Fahrradwerkstatt zieht um. Ein alter Bauwagen soll die Werkstatt vorübergehend ersetzen.

Die ehrenamtlich betriebene Fahrradwerkstatt des Stadtteilvereins Bunte Finsterwalder Straße e.V. steht nun auf dem Vorplatz des Bürgerhaus E-Werk-Stüberl. Bis vor kurzen dienten noch zwei Garagen, die die GRWS kostenfrei dem Stadtteilverein zur Verfügung gestellt hat, als Platz für die Fahrradwerkstatt. Nach dem Abbruch der alten Aicher Blöcken und den dort dazugehörigen Autostellplätzen, sollte ein alter Bauwagen der Sozialen Stadt Rosenheim als Übergangslösung dienen, bis die neue Wohnanlage in der Finsterwalder Straße errichtet ist.

Zuerst sollte der Bauwagen auf dem Spielplatz in der Kranzhornstraße stehen. Nachdem dieser Standort aber nicht mehr möglich war, wurde gestern mit Hilfe des THWs Rosenheim der Bauwagen vom Spielplatz zum Bürgerhaus in die Endorfer Au transportiert. Hans Peschke, Vorstand des Stadtteilvereins Bunte Finsterwalder Straße e.V. und Betreiber der Fahrradwerksatt ist glücklich, dass jetzt endlich eine Lösung gefunden wurde: „In den nächsten Wochen möchte ich die Werkstatt wieder eröffnen und Fahrräder zusammen mit den Jugendlichen reparieren.“

Die GRWS stellt in der neuen Wohnanlage der Fahrradwerkstatt einen eigenen Raum zur Verfügung. Bis Herbst 2014 dient jetzt der Bauwagen vor dem Bürgerhaus E-Werk-Stüberl als Provisorium. Wenn jemand helfen will Fahrräder zu reparieren, kann er sich bei Hans Peschke unter 08031/9016170 gerne melden. Die Fahrradwerkstatt ist dann immer dienstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung Soziale Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser