Hochwasser 2013

"Ein Jahr danach" - eine bildgewaltige Ausstellung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bewusstsein schärfen und Präventionsmaßnahmen aufzeigen: Mit einer Ausstellung erinnern (von links) Georg Lechner, Mediengestalter beim Wasserwirtschaftsamt, Paul Geisenhofer, Leiter des Wasserwirtschaftsamts, Sparkassenvorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler, Vorstandsmitglied Karl Göpfert und Robert Huber, Projektleiter der Sparkasse an das Hochwasser im Juni 2013.

Rosenheim - Mit einer bildgewaltigen Ausstellung erinnern das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim und die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling an das Hochwasser vom Juni 2013 in der Region.

Gezeigt werden neben Fotos der betroffenen Gebiete in Rosenheim Stadt, dem Mangfalltal, Chiemsee und Tegernsee auch historische Bilder früherer Hochwassersituationen. Die Sparkasse gibt dabei auch Einblicke in ihr Eigenprojekt zur Hochwasser-Vorsorge, das in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt initiiert wurde.

Genauso würdigt die Ausstellung das Engagement der zahlreichen Helfer, die im vergangenen Jahr im Einsatz waren. „Ein Jahr danach wollen wir an dieses verheerende Naturereignis erinnern, aber auch zeigen, dass es Hochwasser schon immer gab und auch in Zukunft immer geben wird –selbst dann noch, wenn alle neuen Hochwasserdeiche fertig sein werden. Die Ausstellung soll das Bewusstsein der Menschen schärfen und anregen, weitere Vorsorge zu treffen“, so Paul Geisenhofer, Leiter des Wasserwirtschaftsamts. Deshalb sei er auch besonders dankbar, dass die Bilder, die derzeit im Innmuseum gezeigt werden, nun auch in der Sparkasse gezeigt werden können und so viel mehr Menschen erreichen.

Über ihre eigenen Präventionsmaßnahmen gegen Hochwasser- und Unwettergefahren informiert die Sparkasse: „Als Sparkasse unternehmen wir alles, was uns möglich ist, um gerade auch in diesen Notsituationen unseren Bankbetrieb aufrecht zu erhalten und den Menschen in der Region als Finanzdienstleister rund um die Uhr zur Seite zu stehen“, so Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler. In Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Rosenheim wurden dazu der bestehende Hochwasserschutz des Gebäudes überprüft sowie weitere Präventionsmaßnahmen angestoßen.

Anhand von Ausstellungsstücken erfahren die Besucher, welche baulich-technischen Maßnahmen dazu für die Sparkassenhauptstelle konzipiert wurden und wie die Sparkasse die Betroffenen im Juni 2013 unterstützt hat. Die Versicherungsspezialisten vor Ort stehen für die kompetente und umfassende Beratung zum Thema Hochwasservorsorge bereit.

Die Ausstellung ist noch bis 25. Juli im ImmobilienCenter der Sparkassenhauptstelle in der Kufsteiner Straße in Rosenheim zu sehen, vom 28. Juli bis zum 15. August in der Sparkassenhauptstelle am Marienplatz in Bad Aibling sowie anschließend in den Räumen der Agentur für Arbeit und im Landratsamt Rosenheim. Zu besichtigen ist sie in der Sparkasse zu den regulären Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 18.30 Uhr, Freitag 8.30 bis 17 Uhr und Samstag 9 bis 13 Uhr.

Pressemeldung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser