Volksbegehren: Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Rosenheim - Die Eintragung für das Volksbegehren „Ja zur Wahlfreiheit zwischen G 9 und G 8 in Bayern“ startet am 3. Juli. Es stehen zwei Eintragungsorte zur Verfügung:

Die Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Ja zur Wahlfreiheit zwischen G9 und G8 in Bayern“ beginnt am Donnerstag, den 3. Juli, und endet am Mittwoch, 16. Juli. In Rosenheim stehen hierfür zwei Eintragungsräume zur Verfügung.

Stimmberechtigt bei dem Volksbegehren sind alle Deutschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in Bayern ihre Hauptwohnung haben und nicht vom Stimmrecht ausgeschlossen sind.

Stimmberechtigte Bürger können sich bei der Stadt Rosenheim entweder im Wahlamt, Königstraße 15, oder in der KFZ-Zulassungsstelle, Westerndorfer Str. 88, in die Eintragungsliste für das Volksbegehren eintragen.  Dazu wird lediglich der Personalausweis oder Reisepass benötigt.

Die Eintragungsräume sind während der Eintragungsfrist von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 17 Uhr und am Freitag von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet. Zudem ist an zwei Samstagen (5. Juli und 12. Juli) von 10 bis 13 Uhr sowie an zwei Tagen bis 20 Uhr (Donnerstag, 10. Juli, und Mittwoch, 16. Juli) geöffnet.

Personen, die einen Eintragungsschein besitzen, können sich unter dessen Vorlage mit ihrem Personalausweis oder Reisepass in die Eintragungsliste eines beliebigen Eintragungsraumes in Bayern eintragen.

Man kann sein Stimmrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. Eine Stellvertretung ist nicht zulässig.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser