Auf zur "Facebook-Schlägerei"

Rosenheim - Von der "Facebook-Party" zur "Facebook-Schlägerei": zwei 16-Jährige verabredeten sich zu einem Faustkampf vor dem Eisstadion - und luden via Facebook viele Zuschauer ein.

Zwei 16-jährige Schulkameraden aus Rosenheim hatten sich nicht mehr so gern und verabredeten für den 23. November, um 19 Uhr, eine Schlägerei. Da es alleine jedoch schnell langweilig werden würde, lud jede Seite über Facebook noch Freunde und Bekannte zum Mitmachen und Zuschauen ein. Auf Grund eines Tipps kurz vor dem geplanten Beginn der Schlägerei fuhr die Polizei mit mehreren Streifenfahrzeugen zum Parkplatz vor dem Eisstadion in Rosenheim, dem vereinbarten „Ring“ für den Kampf.

Beim Eintreffen der ersten Streife konnten die Beamten bereits annähernd 100 Personen feststellen, wobei einige von ihnen sich bereits mit Schattenboxen und Dehnübungen „aufwärmten“. Nachdem die beiden Streithähne trotz massiven Polizeiaufgebots nicht auf ihre Schlägerei verzichten wollten, fingen sie halt nur zu zweit an. Sie wurden schnell von den Polizisten ausfindig gemacht und getrennt. Anschließend mussten sie beide von ihren Eltern auf der Dienststelle abgeholt werden.

In der „Arena“ legte sich das Interesse ohne die Hauptakteure rasch und die Ansammlung von jungen Leuten löste sich schnell auf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser