Protest gegen NPD-Kundgebung geplant

  • schließen

Rosenheim - Die NPD wird am Mittwoch eine Kundgebung am Salzstadel abhalten. Ein breites Bündnis aus Vereinen und Parteien ruft zur Gegenkundgebung auf.

Die Stadt Rosenheim hat auf Anfrage von rosenheim24 den Ort der NPD-Kundgebung am Mittwoch, den 4. September mitgeteilt. Die Kundgebung findet von 15 bis 19 Uhr am Salzstadel statt. Sie steht unter dem Titel "Asylflut und Eurowahn stoppen - NPD in den Bundestag".

Die NPD hat für die Kundgebung auch einen Lkw angekündigt. Damit tourt die Partei derzeit durch das Land und wird am Mittwochvormittag voraussichtlich zunächst am Karlsplatz in München sein.

Gegenkundgebung ab 14.30 Uhr

Eine Gegenkundgebung, die der DGB angemeldet hat, findet ab 14.30 Uhr am Max-Josefs-Platz statt. Zu den Unterstützern zählt unter anderem das Rosenheimer Bündnis gegen Rechts "Gesicht zeigen" e.V. und auch Parteien in der Region. Sie alle fordern dazu auf, bei der Gegenkundgebung ein Zeichen gegen Rechts zu setzen.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Angelika Graf, Vorsitzende des Vereins, ruft ebenso zur Teilnahme auf, wie Vertreter der CSU. Der CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner sagte: „Es darf nicht sein, dass in Bayern eine Partei Werbung für sich macht, die rassistisch und verfassungsfeindlich ist und das Grundgesetz missachtet.“

Klaus Stöttner hatte selbst erst vor wenigen Tagen das Thema Asylpolitik aufgegriffen. Er hatte die Kirchen kritisiert, weil diese den Hungerstreik von 44 Asylbewerbern in München unterstützt hatten.

Nazi-Kundgebungen in der Region

In Südostoberbayern traten in den letzten Monaten mehrfach rechte Gruppierungen auf. Am vergangenen Mittwoch hatte die NPD in Mühldorf eine Wahlkampfkundgebung abgehalten - und war auf deutlichen Widerstand gestoßen. Am Stadtplatz demonstrierte ein überparteiliches Bündnis gegen die rechtes Gedankengut.

Parteiübergreifende Demo am Stadtplatz

Die letzte große Demo von rechts fand in Rosenheim im Mai statt. Das "Freie Netz Süd" hatte sich am Bahnhof versammelt und wurde ebenfalls mit Protesten empfangen. Die Gegendemonstranten übertönten die kleine Gruppe von Rechten die meiste Zeit über von der gegenüber liegenden Straßenseite aus.

Friedliche Kundgebung der Demokraten am Salzstadel

Tumulte und lautstarke Gegendemo am Bahnhof

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser