Lokschuppen Rosenheim

Lokschuppen freut sich über 150.000 Besucher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Gewinnerin Tanja Preißner (links) freut sich zusammen mit ihrer Mutter Helga Preißner und Juwelier Kerim Bacak über den Gewinn.

Rosenheim - 150.000 Besucher in der Inka-Ausstellung! Doch nicht nur der Lokschuppen durfte sich freuen, sondern auch die Gewinnerin, die ohnehin eine "Stammkundin" ist.

Schon seit dem 11. April können sich Besucher im Rosenheimer Lokschuppen über die Inkas und deren Leben informieren. Nun, kurz vor Ende, durfte man sich über den 150.000sten Besucher freuen.

Für die glücklich Gewinnerin Tanja Preißner aus Bruckmühl, kam der Gewinn ganz überraschend. Eigentlich wollte sie mit ihrer Mutter nur die aktuelle Ausstellung besuchen, da ihr die Veranstaltungen des Lokschuppen immer sehr gefielen und sie diese schon seit Jahren regelmäßig besucht. Bei der aktuellen Ausstellung war sie besonders von den Alpakas und dem Titicacasee fasziniert. Diese kann sie jedoch von nun an öfters bestaunen, da zu dem Gewinn auch ein Begleitbuch zählt.

Zudem überreichte ihr Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer einen Blumenstrauß und obendrauf gab's ein modernes Digitalradio. Das absolute Highlight war jedoch eine wertvolle Armbanduhr, welche von dem Juwelier Kerim Bacak überreicht wurde.

Und auch Dr. Peter Miesbeck, der Leiter des Ausstellungszentrums Lokschuppen, zeigte sich erfreut. Die hohen Besucherzahlen lassen darauf schließen, dass sich die Arbeit immer wieder auszahlt und sich die Leute gerne über neue und exotische Themen informieren.

150.000ster Besucher im Lokschuppen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser