"Es ist eine große Ehre, aber..."

Steinmeier in Rosenheim: Viel Arbeit für die Polizei

Rosenheim - Während sich die Bürger in der Region auf den Besuch des Bundespräsidenten freuen, hat die Polizei alle Hände voll zu tun.

Der Bundespräsident kommt in genau einer Woche an den Chiemsee und nach Rosenheim, wie rosenheim24.de bereits am Mittwoch berichtete. Der Antrittsbesuch von Frank-Walter Steinmeier bedeutet für das Polizeipräsidium Oberbayern Süd viel Arbeit, äußert Polizeisprecher Stefan Sonntag gegenüber Radio Charivari.

Jede Station müsse von A bis Z geplant werden, so auch die Fahrt von München zum Chiemsee. Als Staatsgast fahre Steinmeier mit Eskorte im Konvoi, dadurch gebe es auch die ein oder andere Verkehrssperre. Andererseits werden die Bürger einiges zu sehen bekommen und Fotos machen können. Dementsprechend freut sich die Polizei auf den Einsatz, Sonntag empfindet es als eine "große Ehre, dass der Bundespräsident ausgerechnet in unsere Region kommt."

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Michael Kappe

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser