Ist DAS der Juwelen-Räuber?

+

Rosenheim - Nach einem Überfall veröffentlicht die Polizei nun ein Foto des möglichen Räubers. Scheinbar hat er das Juwelier-Geschäft schon Tage zuvor ausgekundschaftet.

Lesen Sie auch:

Am vergangenen Dienstag, 14. August, wurde ein Juweliergeschäft in der Innenstadt von einem Unbekannten überfallen. Recherchen ergaben, dass der Mann offenbar einige Tage zuvor das Geschäft bereits ausgekundschaftet hat. Mit dem damals geschossenen Bild einer Überwachungskamera gehen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei nun an die Öffentlichkeit.

Der Unbekannte war am Dienstag gegen 9.30 Uhr in dem Juweliergeschäft erschienen, hatte den Ladeninhaber mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und ihn mit Reizstoff besprüht. Im Anschluss war er mit Schmuckschatullen in Richtung Innenstadt geflüchtet. Bei einer groß angelegten Suche konnte der Unbekannte nicht gefasst werden. Noch am gleichen Tag wurde das Foto einer Überwachungskamera veröffentlicht, auf der ein maskierter Mann von hinten zu sehen ist.

Raubüberfall in der Innstraße - Fotos vom Tatort

Spurensicherung nach Raubüberfall

Raubüberfall in der Innstraße

Die Recherchen der Kriminalpolizeiinspektion ergaben nun, dass der Mann schon vor der Tat in dem Juweliergeschäft gewesen sein dürfte. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler davon aus, dass auf einem Bild der Überwachungskamera des Geschäftes der Unbekannte bei einem Ausspähversuch am Donnerstag der Vorwoche, am 9. August, abgebildet ist. Auf dem Foto ist ein etwa 35 - 40 Jahre alter Mann, mit dunklen, leicht gewellten und kurzen Haaren zu sehen, der weder Bart noch Brille trägt und zu diesem Zeitpunkt mit einer Jeans und einem weißen T-Shirt bekleidet war. Nach Zeugenaussagen soll der Mann etwa 170 cm groß sein.

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise zu diesem Unbekannten.

Wer erkennt die abgebildete Person oder hat sie vielleicht schon einmal gesehen? Wer kann Hinweise zu dem Raubüberfall vom vergangenen Dienstag, 14. August, auf das Juweliergeschäft geben?

Mitteilungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Aus unserem Archiv:

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser