Vierstelliger Gesamterlös für den Tierschutzverein

So schön war die Pfotenparty im Ballhaus

+

Rosenheim - Bei der ersten Rosenheimer Pfotenparty wurde getanzt und versteigert. Dabei konnte ein vierstelliger Betrag für den Tierschutzverein gesammelt werden.

So schön war die „1.Rosenheimer Pfotenparty“ im Ballhaus in der Weinstraße, dass sich die Tanzfläche um 22 Uhr nicht leeren wollte.

Bilder: Pfotenparty im Ballhaus

„Money for nothing“ spielten die Chiemsee Cowboys während die 250 Besucher abrockten und ihren Spaß hatten. „For nothing“ war der vierstellige Gesamterlös dieser Party aber ganz und gar nicht. Sämtliche Einnahmen aus den Eintrittsgeldern und ein Großteil der Erlöse aus dem Speise- und Getränkeverkauf gingen an das Tierheim in Rosenheim/ Kolbermoor.

"Zum Ersten, zum Zweiten und zum …Dritten! Das große blaue Keramikhuhn geht an die Dame mit dem freundlichen Lächeln in Reihe drei." Der Rosenheimer Autor Heinz von Wilk versteigerte während der Party nicht nur Hühner, sondern auch ein Porsche-Wochenende für zwei und sich selber zu einer Privatlesung sowie viele weitere wertvolle Preise.

"Wir freuen uns über solche private Initiativen. Das ist auch für uns eine außergewöhnliche Veranstaltung", sagte Andrea Thomas, die erste Vorsitzende des Rosenheimer Tierschutzvereins e.V. unter donnerndem Applaus: "Ich bedanke mich bei allen Sponsoren und Helfern und bin mir sicher, dass wir die PFOTENPARTY auch in 2017 wieder feiern werden."

Pressemitteilung Bensegger

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser