Schulnote 2 für die Rosenheimer Innenstadt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kooperationspartner sind mit den Ergebnissen der Umfrage zufrieden. Von links: IHK-Leiter Wolfgang Janhsen, Sparkassenvorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler, Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl, Leiter des Stadtmarketings Christian Ehinger.

Rosenheim - Die Rosenheimer Innenstadt ist sehr beliebt und für Bürger attraktiv. Das zeigte jetzt eine Umfrage des IFH, in der Rosenheim neben 61 anderen Städten teilnahm.

"Vitale Innenstädte 2014" - So heißt die Umfrage, die Ende September an jeweils zwei Tagen zeitgleich in 62 Städten Deutschlands durchgeführt wurde. Die zentralen Fragen wurden anhand eines in allen Städten gleichen Fragebogens gestellt: Was sind die Einkaufsgewohnheiten der Bürger? Wie attraktiv ist die Innenstadt? Was wünschen sich die Innenstadtbesucher  von ihren Stadtzentren und wie sieht es mit der Zukunft  aus?

In einer Pressekonferenz am 4. Januar stellten die Kooperationspartner der Stadt Rosenheim, IHK und der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling die Ergebnisse der Umfrage vor. Sie fielen für Rosenheim durchwegs positiv aus. Die Innenstadt erhielt von den Bürgern demnach die Schulnote 2,4 - der deutsche Durchschnitt und auch derjenige der vergleichbar großen Städte lag bei 2,7.

Der Leiter des Stadtmarketings, Christian Ehinger, erläuterte die Rahmenbedingungen der Befragung: In Rosenheim wurden an vier Standorten in der Innenstadt jeweils einmal Donnerstags und Samstags insgesamt 500 Passanten interviewt (Zum Vergleich: In ganz Deutschland waren es insgesamt 33.000 Kunden). Die Gesamtbewertung der Rosenheimer Innenstadt liegt auf einer veranschaulichenden Ampelskala im grünen Bereich.

Positive Bewertungen für Rosenheim

Dabei nutzen 60% den Stadtkern eher für die tägliche Versorgung; 26,2% fahren lieber zur Freizeitgestaltung und zum Einkaufsbummel in die Stadt. Dabei halten sich die Rosenheimer im Vergleich zu flächenmäßig ähnlichen Städten überdurchschnittlich lange in der Stadt auf; über die Hälfte der Besucher kommt mehrmals die Woche oder sogar täglich.

Ein kleines Warnzeichen sind jedoch die Prozentzahlen derjenigen Besucher, die lieber online Einkaufen: 26,5% ziehen im Vergleich zu den deutschlandweiten 19% das Internet den Stadtläden vor. Das Alter der Innenstadtbesucher liegt bei durchschnittlichen 41,7 Jahren.

Weiterhin mit dem grünen Ampellicht bewertet wurden die Gestaltung, das Ambiente, die Vielfalt und Angebote der Geschäfte sowie die Besucherzahl und Erreichbarkeit der Innenstadt. "Gelb" bekamen der auf Feste und Veranstaltungen bezogener Erlebnischarakter, die Sauberkeit und Sicherheit, die Parkmöglichkeiten und die behindertengerechten Einrichtungen.

Auf die Frage hin, aus welchen Warenbereichen die Kunden eingekauft hätten oder noch einkaufen würden, standen Lebensmittel und Getränke ganz oben auf der Liste, gefolgt von Bekleidung, Schuhen und Lederwaren, Sportartikel und Kosmetikprodukte. Daraufhin wollten die Interviewer wissen, welche Warenbereiche in Rosenheim am meisten vermisst würden. Auffällig ist, dass es besonders in Sachen Elektronik, Multimedia und Foto im Vergleich zu Deutschland vielen Kunden an Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt mangelt: 26,6% finden zu wenig Elektronikgeschäfte in der Innenstadt. Der durchschnittliche deutsche Wert liege hier nur bei 17,8%, so Christian Ehinger.

Sein Fazit für die Öffentlichkeit und die Verbände: „Die Gestaltung und Attraktivität Rosenheim müssen weiter gefördert werden!“. Das soll konkret mit der Ansiedlung hochwertiger Sortimente im Gillizerblock sowie der Platzierung von Fachmärkten am Rosenheimer Bahnhof erfolgen. Außerdem soll die Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln besser erreicht werden können. Es sollen auch mehr attraktive Veranstaltung in Rosenheim stattfinden.

Auch für Sparkassenvorstandsvorsitzenden Alfons Maierthaler und IHK-Leiter Wolfgang Janhsen ist die Umfrage zufriedenstellend. Die Ergebnisse seien nicht nur für die Stadt Rosenheim, sondern auch für die Wirtschaft und die Finanzierungsmandate wichtig.

L.C./rored

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser