Täter flüchtete Richtung Karstadt-Lichthof

Rosenheim - Am Dienstag kam es zu einem Raubüberfall auf das Juweliergeschäft Göbel. Der Maskierte sprühte dem Ladenbesitzer Reizstoff ins Gesicht.

Der maskierte Täter betrat das Geschäft in der Innstrasse, Ecke Ludwigsplatz, gegen 9.25 Uhr und bedrohte den Ladeninhaber mit einer Handfeuerwaffe und einem Reizstoffsprühgerät. Er sprühte dem Juwelier Reizstoff ins Gesicht und nahm sich selbst aus einem Schrank einige Schmuckschachteln, die er in seinen mitgeführten Rucksack packte.

Spurensicherung nach Raubüberfall

Trotz der sofort eingeleiteten Großfahndung, an der sämtliche verfügbaren Polizeistreifen, zwei Hubschrauber und mehrere Diensthunde beteiligt waren, konnte der Täter entkommen.

Beschreibung des Täters:

Dieses Foto veröffentlichte die Polizei am Dienstagnachmittag.

Es handelt sich um einen jüngeren männlichen Täter, etwa 170 cm groß, sportlich-schlanke Figur, kurze dunkle/schwarze Haare, er war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert, trug eine dunkle Kapuzenjacke, blaue Jeans und hatte einen grau-schwarzen Rucksack bei sich.

Der Fluchtweg:

Ermittlungen ergaben, dass der Täter in den Lichthof neben dem Karstadt Warenhaus in der Münchener Strasse flüchtete und von dort möglicherweise weiter in Richtung Gillitzerstrasse.

Wer die Personen kennt, gesehen hat oder sonst irgendetwas zu dem Überfall sagen kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Raubüberfall in der Innstraße

rm/Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser