Rosenheimer Polizei ermittelt

Rätselhafter Vorfall in der Chiemseestraße: Viele offene Fragen

+
  • schließen

Rosenheim - Am frühen Freitagabend wurde ein Fußgänger angefahren. Der Unfall scheint ziemlich rätselhaft zu sein. 

Wie von uns berichtet, wurde ein 27-jähriger Fußgänger am frühen Freitagabend gegen 17.40 Uhr von einem Auto erfasst und schwerst verletzt. Der Unfall ereignete sich in der Chiemseestraße. 

Noch gibt sich die Polizei bedeckt, was die Hintergründe des Unfalls angeht. In einer Pressemeldung hieß es jedoch, dass drei Jugendliche, die sich in der Nähe der Unfallstelle aufhielten, beteiligt sein sollen. 

Suchhunde im Einsatz

Noch rätselhafter wird der Vorfall durch einen Hinweis unseres Lesers Hans R., der im Mangfallpark rund eine halbe Stunde später einen Polizeieinsatz mit Hunden beobachtete. 

Die Polizei bestätigte auf Anfrage von rosenheim24.de, dass die Suchaktion im Mangfallpark in Verbindung steht zum Unfall in der Chiemseestraße. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. 

Zeugen, die Angaben zu den drei Jugendlichen und deren Verhalten kurz vor dem Unfall sowie zum Unfallhergang machen können, sollen sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 melden.

mg

Leserreporter:

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser