Rosenheim

Hoher Besuch von BMW

Rosenheim - Erstmals in der fast 40-jährigen Unternehmensgeschichte besuchte Europas BMW Group Vertriebsleiter das Familienunternehmen Unterberger und zeigte sich begeistert:

Seit 39 Jahren ist Unterberger Automobile Partner der BMW Group und in Südbayern und Österreich einer der größten BMW- und MINI-Händler. Dabei ist das Traditionsunternehmen mit insgesamt elf BMW Group Standorten in Südbayern, im Allgäu, in Tirol und in Vorarlberg in einer der bedeutendsten Regionen Europas ein strategisch besonders wichtiger Vertriebspartner für den bayerischen Premium-Automobil-Hersteller. Anlass genug für Dr. Nicolas Peter, BMW Group Vertriebsleiter für Europa, der Unternehmerfamilie Unterberger seine Aufwartung zu machen. Gemeinsam mit den Geschäftsführenden Gesellschaftern Gerald, Dieter und Fritz jun. Unterberger wurden mehrere BMW- und MINI-Autohäuser von Unterberger besucht. Besonders beeindruckten Dr. Nicolas Peter die stetigen Investitionen in die Standorte, die Aufgeschlossenheit für Neues und die nachhaltige Mitarbeiterführung der Familie Unterberger über Jahrzehnte hinweg.

Vorsprung durch Innovation: 7 Millionen Euro für Modernisierung der BMW und MINI Standorte

Bestätigt in ihrer Unternehmensphilosophie zeigten sich die drei Geschäftsführenden Gesellschafter Gerald, Dieter und Fritz jun. Unterberger: "Der hochrangige Besuch von Dr. Nicolas Peter ehrt uns als Unternehmer natürlich umso mehr, da er unseren Weg der kontinuierlichen Standort-Innovation und Mitarbeiterqualifizierung in einem familiären Unternehmensumfeld ausdrücklich hervorgehoben hat." Fünf der insgesamt elf BMW- und MINI-Betriebe hat Unterberger Automobile ganz aktuell bzw. innerhalb der letzten zwei Jahre für insgesamt rund sieben Millionen Euro rundum erneuert und als eine der Ersten auf den modernsten BMW Group Standard gebracht.

Die Unterberger Automobil-Achse: 16 Standorte in Südbayern, im Allgäu, in Tirol und Vorarlberg

Unterberger Automobile betreibt mittlerweile insgesamt 16 Standorte. Mit mehr als 7.100 verkauften Neu- und Gebrauchtwagen pro Jahr zählt das Traditionsunternehmen zu den größten Automobilhändlern Südbayerns und Österreichs. 2014 konnte ein Jahresumsatz von 222 Millionen Euro erzielt werden. Neben dem "Stammland" Tirol ist Unterberger schon seit längerem in Bayern, im Allgäu und in Vorarlberg mit Autohäusern präsent. Zum Markenportfolio gehören BMW, MINI, Opel, Hyundai, Mitsubishi, Mazda, Jaguar, Land Rover und Volvo. Geschäftsführende Gesellschafter der Automobilsparte sind die Brüder Gerald, Dieter und Fritz jun. Unterberger. In der Geschäftsführung ergänzt werden sie von Josef Gruber. Darüber hinaus ist die Unterberger Gruppe äußerst erfolgreich im Immobilien-, Beteiligungs- und als Mitgesellschafter im Leasinggeschäft tätig. 39 Jahre nach dem Start ist das Unternehmen nach wie vor zu 100 Prozent in Familienbesitz.

Pressemitteilung Unterberger Automobile

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Kuen

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser