Brand in der Chiemseestraße: Frau verletzt

+

Rosenheim - Feueralarm in der Chiemseestraße: Am Mittag brach in einer Küche ein Brand aus! Die Wohnungsinhaberin wurde verletzt, der Sachschaden ist hoch. 

Am Donnerstagmittag brach in einer Wohnung eines Wohnblocks an der Chiemseestraße in Rosenheim ein Brand aus. Die Wohnungsinhaberin erlitt dabei eine mittelschwere Rauchgasvergiftung und es entstand ein Sachschaden in Höhe von bis zu 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernommen.

Um 12.39 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale im Polizeipräsidium der Brand in dem Wohnhaus in der Chiemseestraße von der Integrierten Leitstelle mitgeteilt. Bereits eine Viertelstunde später konnte die eingesetzte Feuerwehr Rosenheim „Brand gelöscht“ melden. Das Feuer war in der Küche der Wohnung im zweiten Stockwerk ausgebrochen, der Raum stand in Vollbrand. Auch die darüber liegende Wohnung wurde in Mitleidenschaft gezogen und musste von der Feuerwehr geöffnet werden.

Die 36-jährige Wohnungsinhaberin erlitt eine mittelschwere Rauchgasvergiftung und kam zur Behandlung ins Rosenheimer Klinikum. Ihr Ehemann, der sich ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, trug eine leichte Rauchgasvergiftung davon, musste aber nicht zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Alle anderen Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Um den Einsatzkräften die Arbeit zu ermöglichen, musste die Chiemseestraße von der Polizei bis 14.15 Uhr für den übrigen Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Beamte des zuständigen Fachkommissariates der Kripo Rosenheim übernahmen nach Abschluss der Löscharbeiten vor Ort die Untersuchungen im Brandobjekt. Zur Ursache können jetzt noch keine Aussagen getroffen werden. Der entstandene Sachschaden dürfte an die 100.000 Euro heranreichen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Fotos vom Feuerwehreinsatz:

Wohnungsbrand am Donnerstagmittag

Erstmeldung:

In der Chiemseestraße ist am Mittag ein größerer Brand in einer Wohnanlage ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr Rosenheim können noch Personen im Gebäude sein. Das teilte die Polizei soeben mit.

Die Chiemseestraße ist aktuell komplett gesperrt und nicht befahrbar. Die Polizei bittet außerdem darum, dass sich Schaulustige fern halten und der Fahrzeugverkehr großräumig ausweichen soll.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser