Zugverspätungen: Darum war der Bahnhof gesperrt

  • schließen

Rosenheim - Auf den Bahnstrecken rund um Rosenheim kam es am Freitagabend zu erheblichen Verspätungen. Teilweise war auch der Bahnhof gesperrt. Das war der Grund: *neue Infos*

Am Freitagabend kam es auf den Bahnstrecken rund um Rosenheim zu erheblichen Zugverspätungen. Weil sich Personen auf den Gleisen befanden, mussten die Züge angehalten werden. Die betroffenen Personen waren zwei unerlaubt Eingereiste, die bei einer Kontrolle weggerannt sind, wie die Polizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de erklärte.

Daraufhin sperrte die Bundespolizei den Rosenheimer Bahnhof. Es kam zu Verspätungen bis zu einer Stunde.

Insgesamt wurden vier Personen von der Bundespolizei kontrolliert, die beiden Flüchtigen wurden nicht verfolgt. "Da sie über die Gleise bei laufendem Zugverkehr gerannt sind, wäre es zu gefährlich gewesen, ihnen hinterher zu laufen", so Rainer Scharf, Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Rosenheim, zu rosenheim24.de. Die anschließende Suche nach dem Stoppen des Zugverkehrs blieb erfolglos. "Die beiden konnten nicht gefunden werden", erklärte Scharf.

hy/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser