Rosenheimer erwarten den Bauernherb​st

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
RegRo-Vorsitzender Sebastian Friesinger und Schirmherrin Annemarie Biechl mit Chiemsee-Blick

Rosenheim - Dem Herbstfest folgt seit Jahren die Zeit des "Rosenheimer Bauernherbstes", bei dem vor allem Brauchtumspflege großgeschrieben wird.

Bis Mitte November werden Hunderte von Veranstaltungen im Zusammenwirken von Landwirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Brauchtumsvereinen durchgeführt.

Ziele sind dabei, regionale Produkte auf kurzen Wegen anzubieten, die Bewusstseinsbildung zu schärfen und heimisches Kulturgut zu pflegen. Organisator ist der Verein zur Förderung der Regionalentwicklung im Raum Rosenheim (RegRO) mit seinem Ersten Vorsitzenden Sebastian Friesinger. Der Verein RegRO wird vielfach unterstützt vom Bayerischen Bauernverband Rosenheim, von Sponsoren und Ehrenamtlichen, so dass auch heuer wieder ein umfassendes Heft mit allen Informationen herausgegeben konnte.

Diese neue Broschüre ist kostenlos erhältlich bei den Gemeinden und Tourist-Informationen im Landkreis Rosenheim, bei der Hatzhof-Geschäftsstelle des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland in Bernau-Felden sowie bei allen Volks- und Raiffeisenbanken im Rosenheimer Land. Schirmherrin und Landesbäuerin Annemarie Biechl schreibt in ihrem Grußwort in der heurigen Bauernherbst-Broschüre unter anderem: „Die Bauern bieten die köstlichen Früchte ihrer Arbeit an, die Gastwirte kochen daraus Schmankerl nach alten Rezepten und Einheimische genießen es mit ihren Gästen“.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser