Rosenheimer Hilfe für Japan

Rosenheim - Im Foyer der Hochschule Rosenheim findet am Mittwoch eine Japan-Hilfe Veranstaltung statt.

Neben Informationen über japanische Holzbaukunst gibt es zwischen 10 und 14 Uhr die Möglichkeit durch eine Spende ein Japan- Support T-Shirt zu bekommen, über dessen Erlös die Erdbebenopfer in Japan (moralisch, finanziel, kulturell) unterstützt werden sollen.

Alles zur Lage in Japan in unserem Special

Insbesondere liegt der Fachschaft und dem Initiator Herr Marc Andrae (Holzbau Ausbau) der Aufbau von Projekten im Bereich der Kulturförderung am Herzen. Innerhalb weniger Stunden nach der verheerenden Katastrophe in Japan hat der Student (M.Andrae) nach vielen Telefonaten mit Freunden aus Tokio und Hieroshima die Initiative „You can help in the disaster – my friends died in Japan“ ins Leben gerufen. „Ich habe mir spontan überlegt, wie ich helfen kann und Mitstreiter gesucht, die mich ideell oder in Form von Sponsoring unterstützen“ sagt der Holzbaustudent.

Jeder, der ein T-Shirt mit einem entsprechenden Logo-Aufdruck durch eine Spende erwirbt, kann den Wiederaufbau in Japan unterstützen. Welche Projekte genau das sein werden, dokumentiert der Holzbau Student Andrae auf der Webpage www.voluntary-bones.de, die im Sommer 2011 an den Start gehen wird. Der Holzbau-Student hat nach seiner Schreinerlehre ein Jahr in Japan gearbeitet und pflegt seit 6 Jahren den direkten Kontakt zu Freunden, Handwerkern und Studenten in mehreren Städten Japans, viele seiner Freunde sind vom Erdbeben stark betroffen. Für den Sommer plant er einen weiteren 6 wöchigen Aufenthalt und legt dabei großen Wert die finanzielle Unterstützung persönlich nach Japan zu überbringen. Bei der Hilfsveranstaltung ist er selbst vor Ort. 

Die Kontaktdaten des Organisators sind:

Marc Andrae

0173-9518527

hopsingtheone@gmx.de 

Persseinformation Marc Andrae 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser