Pneumologen tagten in Rosenheim

Rosenheim – Großes Interesse an der Therapie von schweren Lungenerkrankungen zeigten die Teilnehmer bei den 7. Rosenheimer Pneumologietag am RoMed Klinikum.

Aufgrund der kontinuierlichen Zunahme von Erkrankungen der Atemwege, der Atmungsorgane und der Lunge steigt auch immer mehr das Interesse bei den Medizinern an Veranstaltungen zu diesem Themenkreis. Heuer fanden etwa 120 Teilnehmer an zwei Tagen den Weg ins Kultur- und Kongresszentrum zum Rosenheimer Pneumologietag. Dieser wurde bereits zum 7. Mal veranstaltet und zählt zu den bedeutendsten Fachtagungen in der Region Rosenheim.

Schon am Freitag wurden für medizinisches Assistenzpersonal spezielle Workshops zur Durchführung und Interpretation der Lungenfunktion sowie zum Sekretmanagement und zu Inhalationstechniken durchgeführt. Am Samstag tauschten sich die Mediziner zu den neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Lungenheilkunde aus. Der Fokus war in diesem Jahr auf die Behandlung von schweren, fortgeschrittenen Lungenerkrankungen gerichtet. Gerade für die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) haben sich in den letzten Jahren eine Reihe von innovativen Therapieansätzen ergeben. Priv.-Doz. Dr. Stephan Budweiser, Chefarzt der Medizinischen Klinik III am RoMed Klinikum Rosenheim, stellte ausführlich die innovativen Behandlungsmöglichkeiten beim schweren Lungenemphysem vor. „Auch wenn mitunter eine eindrucksvolle Verbesserung für einzelne Patienten zu erzielen ist, kommt nicht jeder Patient mit COPD automatisch dafür in Frage. Wichtig ist eine genaue Selektion der Patienten“, so Budweiser.

Darüber hinaus wurden die Mediziner über alle anderen Therapieoptionen einschließlich bald zugelassener neuer Medikamente, die Möglichkeit zur nicht-invasiven Beatmung und die Sauerstofflangzeittherapie bei zunehmender Ateminsuffizienz informiert.

Geplant ist, diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder durchzuführen und sich zu den neuesten Entwicklungen in der Lungenheilkunde auszutauschen, da nur durch die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausärzten, Fachärzten und Kliniken eine optimale Versorgung der Patienten im Lungenzentrum Rosenheim möglich ist.

Pressemitteilungam RoMed Klinikum

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser