Polizei geht großer "Drogen-Fisch" ins Netz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die beschlagnahmten Drogen.

Bad Feilnbach - Mit 1,7 Kilo Kokain und acht Päckchen mit einer "bislang unbekannten Substanz" war ein Italiener auf der A8 unterwegs, dann wurde er aber von Polizei aus dem Verkehr gezogen...

Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim kontrollierten auf der Autobahn A 8 auf Höhe des Parkplatzes Eulenauer Filz ein Auto mit italienischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden unter anderem 1,7 kg Kokain gefunden. Die Drogen wurden sichergestellt und der italienische Fahrer vorläufig festgenommen. Der Ermittlungsrichter hat Haftbefehl erlassen.

Am Freitag, 6. Juni, gegen 11 Uhr fiel einer Streife der Schleierfahndung Rosenheim auf der Autobahn in Richtung Salzburg ein Audi mit italienischem Kennzeichen auf. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges am Parkplatz Eulenauer Filz fanden die Beamten während der Durchsuchung des Wagens mehrere Päckchen eines weißen Pulvers, die in speziell präparierten Fächern unter den Vordersitzen versteckt waren.

Ein Drogenschnelltest erbrachte dann die Erkenntnis: In zwei der Päckchen befand sich insgesamt rund 1,7 kg Kokain. Bei dem Pulver in acht weiteren Paketen zu je 1 kg handelt es sich um eine bislang unbekannte Substanz. Die Bestätigung ob es sich hierbei ebenfalls um Drogen handelt, wird erst eine chemische Begutachtung erbringen.

Der Fahrer, ein 35-jähriger Italiener, wurde vorläufig festgenommen. Die weitere Sachbearbeitung in diesem Fall wurde von der Kriminalpolizei Rosenheim übernommen. Der Täter wurde zwischenzeitlich, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erlies.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser