Rosenheimer Stadtteilfest ein voller Erfolg

+

Rosenheim - Rund 500 Besucher kamen zum Stadtteilfest in den Rosenheimer Westen. Vor allem Familien und Kindern wurde viel geboten!

Dank dem Engagement von über hundert haupt- und ehrenamtlichen Helfern ist das Stadtteilfest im Rosenheimer Westen trotz dem wechselhaften Wetter auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg gewesen. Über 30 Vereine, Institutionen und Organisationen beteiligten sich an der von der Sozialen Stadt organisierten Veranstaltung vor dem Bürgerhaus E-Werk-Stüberl in der Endorfer Au.

Vor allem für Familien und Kinder boten die zahlreichen Mitmachstände ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Angebot an Aktivitäten. So konnten sich die Kinder beim Dosenwerfen, beim Sackhüpfen oder bei einem Hindernisparcour versuchen. Aber auch in der Hüpfburg, an den vielen Bastelständen und bei dem Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rosenheim kam nie Langeweile auf.

Etwa 500 Besucher fanden den Weg zu dem Stadtteilfest. Die Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, eröffnete das Fest und lobte das außergewöhnliche Engagement der Stadtteilbewohner der Endorfer Au. Unter dem Motto „ohne mich läuft nix“ veranstalteten die Stadtteilbewohner das Fest nun schon zum neunten Mal in zahlreichen, ehrenamtlich geleisteten Stunden.

Neben leckeren Speisen vom Grill gab es auch türkische Spezialitäten, zubereitet von den türkischen Stadtteilbewohnerinnen der Endorfer Au, und Eis und Steckerlfisch von den ehrenamtlichen Wirten des Bürgerhauses E-Werk-Stüberl. Die Bäckerei Huber und die Stadtteilbewohner sponserten Kuchen und Gebäck für das große Kuchenbuffet. Am Abend übernahmen die "Tacos" die Bühne und sorgten mit stimmungsvoller Musik für einen schönen Ausklang eines gelungenen Festes. Anita Eggart vom Bewohnerbeirat der Endorfer Au und Christian Hlatky, Bürgerhauskoordinator der Sozialen Stadt, waren mit dem Festablauf vollauf zufrieden.

Pressemitteilung Soziale Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser