Unfallopfer stammen aus der Gemeinde

Nach Horror-Crash: Trauer am Samerberg

+

Samerberg - Trauer herrscht nach dem Horror-Unfall am Sonntagabend in der Gemeinde Samerberg. Die beiden Opfer des schrecklichen Unfalls stammen von dort, wie das Oberbayerische Volksblatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet.

"Wie ein Lauffeuer" habe sich am Montag die Nachricht von der Tragödie verbreitet, berichtet das Oberbayerische Volksblatt. Melanie R. (21) und Ramona D. (15) kamen bei dem schrecklichen Unfall in der Miesbacherstraße in Rosenheim am Sonntagabend ums Leben. Es sei schwer, die gesamte Dramatik zu begreifen, wenn junge Menschen so unvermittelt aus dem Leben gerissen würden und ein Unfall über zwei Familien so großes Leid bringe, sagte Bürgermeister Georg Huber gegenüber der Zeitung.

VW Golf war im Gegenverkehr

Zur Unfallzeit um 21.06 Uhr waren auf der Miesbacher Straße ein VW Golf und ein Nissan Micra frontal zusammengestoßen. Der Golf war vor der Kollision auf der Miesbacher Straße in westlicher Richtung gefahren, der Nissan in der Gegenrichtung. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der VW Golf zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Die Nissan-Fahrerin Melanie R. verstarb noch an der Unfallstelle. Ihre 19-jährige Beifahrerin kam mit einem Rettungshubschrauber schwerstverletzt in ein Münchner Klinikum, ist aber inzwischen außer Lebensgefahr. Die 15 Jahre alte Ramona D.  kam mit schwersten Verletzungen in ein Klinikum in der Region, verstarb dort aber wenig später.  Der 23-jährige Fahrer des VW, der aus Baden-Württemberg stammt, und eine 40-jährige Frau, die mit im Fahrzeug saß, wurden beide schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die 40-Jährige stammt aus Oberösterreich.

Illegales Autorennen?

Jetzt ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei zum genauen Hergang des folgenschweren Unfallgeschehens, dazu wurde bei der Polizeiinspektion Rosenheim eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Außerdem sucht die Polizei nach Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können. Gegenüber rosenheim24.de hatte Pressesprecher Stefan Sonntag mitgeteilt, die Ermittler würden derzeit "nichts ausschließen". Das schloß auch die Möglichkeit eines illegalen Autorennens als Unfallauslöser nicht aus.

Aus dem Archiv:

Schwerer Unfall in der Miesbacher Straße

Die Unfallstelle am Tag danach 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser